Selen - der Entgifter

Selen ist ein starkes Antioxidans ...
Es zählt wie Vitamin A, C, E und Zink zu den antioxidativen Substanzen. In dieser Kombination unterstützt es das Immunsystem und spielt nachgewiesenermaßen in der Prophylaxe sowie adjuvanten Therapie von Krebserkrankungen und kardiovaskulären Ereignissen eine zentrale Rolle. Genauso wichtig ist Selen für die Schilddrüse, indem es die
Schilddrüsenhormone in die aktive Form umwandelt. Bei Selenmangel kann es daher unter anderem zu einer Schilddrüsenunterfunktion kommen.
 
Entgiften ...
Selen bindet Arsen, Blei, Cadmium, Quecksilber und Aluminium und kann diese aus dem Körper ausleiten. Unterstützt wird es dabei vor allem durch Zink und Vitamin C.

Sie lassen sich die Amalgamplomben entfernen ...
Zur begleitenden Ausleitung aus dem Körper bietet sich folgende Supplementierung an: Selen (100 – 200 mcg) in der Früh, Vitamin C (1 – 2 g) und Zink (30 - 60 mg) zu Mittag.

Mangel ...
Österreich und Deutschland sind klassische Selenmangelgebiete. Das heißt, selbst die Rohstoffe, die auf unseren Böden wachsen, enthalten wenig Selen.
Mangelerscheinungen können sein: Herzrhythmusstörungen, Wachstumsstörungen, Störungen der Spermienreifung, Unfruchtbarkeit beim Mann, angeschlagenes Immunsystem und eine vermehrte Bildung von Lipofuszinen, die wir als Alters- oder Abnützungspigmente kennen.
 
Literatur: Gesund durch ausreichend Vitamine, Mineralstoffe & Spurenelemente, Nährstoff-Akademie Salzburg;
3. überarbeitete Auflage

Dosierung - Selen

DACH-Referenzwert 60 - 70 mcg
Ernährungsmedizinische Dosierung 60 - 300 mcg
Sichere Langzeitdosierung 300 mcg

Selen-Quellen

  mcg/100 g Tagesbedarfsdeckung:
70 mcg entspricht
Paranuss 100,00 70 g = 4 EL
Thunfisch 82,00 85 g = 1/2 Portion
Garnele 50,00 140 g = 5 Stück
Sojabohne 19,00 368 g = 2 gr. Portionen
Kalbfleisch 4,00 1750 g = 12 Filets