Ökopharm > Gesundheit > Ökopedia > Vitamin H

Vitamin H - das Haut- & Haar-Vitamin - Biotin

Biotin wird normalerweise über eine ausgewogene Ernährung adäquat zugeführt, da es in zahlreichen Lebensmitteln zu finden ist. Zusätzliche können wir kleinere Mengen Biotin im Darm selber produzieren. Voraussetzung ist eine gesunde Darmflora und ein funktionierender Stoffwechsel der Darmbakterien. Dysbalancen im Darm erkennen wir an Verdauungsproblemen wie Durchfall oder Verstopfung, Blähungen, Mundgeruch, Hautund Haarproblemen und übel riechendem Stuhl.
 
Haut und Haare ...
Biotin gilt als klassisches Haut-und-Haar-Vitamin („Vitamin H“). Es sorgt für einen optimalen Fettgehalt in der Haut und unterstützt die Einlagerung schwefelhaltiger Aminosäuren in die Haarwurzelzellen. Bei Haarausfall, Schuppen und brüchigen Fingernägeln wird daher gerne auf eine kurmäßige Anwendung von Biotin in höheren Dosen (2,5 – 5 mg pro Tag) zurückgegriffen. Zur prophylaktischen Behandlung genügen zwischen 100 – 200 mcg/Tag.
 
Partner für Insulin ...
Biotin arbeitet mit dem Bauchspeicheldrüsenhormon Insulin eng zusammen. Es verbessert die Insulinsensitivität und reguliert den Nüchternblutzuckerspiegel.
 
Weitere Funktionen ...
Die Energieproduktion, die Bildung von Muskelglykogen sowie die Freisetzung von Glucose zur Blutzuckerregulation werden von Biotin unterstützt. Müdigkeit und Unterzuckerung können daher genauso durch einen Biotin-Mangel verursacht werden.
 
Achtung rohes Eiklar ...
Durch das Erhitzen des Eiklars wird das Avidin zerstört, sodass dieser Effekt nur beim Verzehr von rohem Ei zum Tragen kommt. Mit einer abwechslungsreichen Kost spielt selbst dieser Nachteil keine Rolle (mehr).
 
Literatur: Gesund durch ausreichend Vitamine, Mineralstoffe & Spurenelemente, Nährstoff-Akademie Salzburg;
3. überarbeitete Auflage

Dosierung - Vitamin H

DACH-Referenzwert 30 - 60 mcg
Ernährungsmedizinische Dosierung 100 - 3000 mcg
Sichere Langzeit-Dosierung:
ohne nachteilige Effekte bei hohen Zufuhrmengen
 

Vitamin-H-Quellen

  mcg/100 g Tagesbedarfsdeckung:
100 mcg entspricht
Bierhefeflocken 115,00 52 g = 5 EL
Ei 25,00 240 g = 4 Stück
Haferflocken 20,00 300 g = 30 EL
Spinat 6,90 870 g = 6 Portionen
Milch 3,50 1715 g = 1,7 Liter